Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz WfS Solingen

Lieferketten-Sorgfaltspflichten-Gesetz (LkSG)

Pflichten und Chancen für eine nachhaltige, gerechte Zukunft

Die Zeit läuft: Am 1. Januar 2023 tritt mit dem LkSG in Deutschland ein Gesetz in Kraft, das Menschen- und Umweltrechte entlang von Lieferketten schützen und die internationale Menschenrechtslage verbessern will. Das neue Gesetz bringt mehr Transparenz in Beschaffungs- und Produktionswege. Für Unternehmen bedeutet es aber vor allem eines: einen beachtlichen Mehraufwand.

Gleichzeitig bietet das Gesetz die Chance, sich jetzt strategische Wettbewerbsvorteile zu verschaffen. Machen Sie nachhaltiges Wirtschaften zur Selbstverständlichkeit in Ihrem Unternehmen. Positionieren Sie Ihr Unternehmen in Bezug auf wegweisende Zukunftsthemen. Und gestalten Sie den globalen Wandel aktiv mit.

Wir von Solingen.Business unterstützen Sie mit vielfältigen Angeboten und Tools bei der Umsetzung des LkSG. Und wir begleiten Sie auf dem Weg in eine nachhaltige, gerechte Zukunft. Alles im Sinne der Nachhaltigkeitsstrategie der Klingenstadt Solingen.

Die Fakten im Überblick

Ab wann und für welche Unternehmen gilt das LkSG?

Ab dem 1. Januar 2023 für Unternehmen ab 3.000 Mitarbeitern, ab dem 1. Januar 2024 für Unternehmen ab 1.000 Mitarbeitern. Auch für kleine Unternehmen relevant, wenn sie für Großunternehmen arbeiten.

Welche Abteilungen und Personen im Unternehmen betrifft es?

Geschäftsleitung, Einkauf, Rechtsabteilung, Compliance-Abteilung, Supply Chain Management, Nachhaltigkeitsbeauftragte und PR-Abteilung.

Welche Pflichten bestimmt das LkSG für Unternehmen?

Ein systematisches Risikomanagement aufsetzen: Risiken ermitteln, Risiken minimieren und vorbeugen, informieren und berichten, Beschwerden ermöglichen.

Schritt 1: Die Hintergründe verstehen

Warum gibt es das LkSG?

Eingestürzte Fabriken, ausbeuterische Kinderarbeit, abgeholzte Regenwälder. Menschenrechtsverletzungen und Umweltsünden sind in globalen Lieferketten leider noch immer traurige Wahrheit. Mit dem LkSG nimmt die Bundesregierung nun deutsche Unternehmen in die Pflicht, mehr Verantwortung für ihre Lieferketten zu übernehmen. Jedes Unternehmen soll seinen Beitrag dazu leisten, die Situation vieler Menschen weltweit zu verbessern.

Aber welche Anforderungen stell das Gesetz an Unternehmen? Und mit welchen Strafen ist bei Verstößen zu rechnen? Die Antworten auf diese Fragen und alle wichtigen Details zum LkSG erklärt unser erstes Video.

Warum LkSG?

Schritt 2: Das Gesetz umsetzen

Was ist zur Erfüllung des LkSG in der Praxis zu tun?

Das LkSG verpflichtet Unternehmen zu einem systematischen Risikomanagement in Bezug auf menschenrechtliche und umweltbezogene Risiken in der eigenen Lieferkette. Das bedeutet: alle Produkte und Dienstleistungen, Beschaffungswege und Lieferanten werden genauestens unter die Lupe genommen. Risiken müssen identifiziert und analysiert werden. Es müssen geeignete Maßnahmen ergriffen werden, die die Risiken minimieren bzw. präventiv wirken. Diese Maßnahmen müssen anschließend auf ihre Wirksamkeit geprüft werden.

Soweit die Theorie. Wie diese Aufgaben praktisch umgesetzt werden, zeigt unser zweites Video.

Schritt 3: Unterstützung suchen

Wo finde ich Hilfe bei der Umsetzung?

Die Pflichten und Anforderungen des LkSG sind komplex. Aber es gibt Hilfe! Institutionen, Initiativen und Verbände bieten vielfältige Unterstützungsmöglichkeiten an, die Unternehmen unbedingt in Anspruch nehmen sollten. Darüber hinaus helfen digitale Tools bei der Analyse und Zusammenstellung der notwendigen Daten und minimieren den eigenen Aufwand. Mit dem Cockpit-Werkzeug von Solingen.Business lassen sich beispielsweise alle relevanten Informationen und Anforderungen einfach und unkompliziert erfassen und bewerten.

In unserem dritten Video gehen wir auf mögliche Anlaufstellen für Unterstützung ein, zeigen Ihnen, wie Sie auch interne Quellen zum Aufsetzen des Risikomanagements nutzen können und stellen Ihnen wertvolle Tools und Plattformen vor.

Unsere Angebote für Ihr Unternehmen

Jetzt anfragen

Bestehende Angebote:

15-Minuten-Check-In

Kostenlose Beratung mit Branchen- und Status-Check, Bestimmung der Ziele und möglicher Umsetzungshilfen.

30-Minuten-Check-In PLUS

Kostenlose Beratung mit Branchen- und Status-Check, Bestimmung der Ziele und möglicher Umsetzungshilfen, Einführung in das Cockpit-Werkzeug.

Bei Bedarf:

LkSG-Workshop

Erarbeitung von praktischen Lösungsansätzen zum Umgang mit dem LkSG in Ihrem Unternehmen, Vorbereitung auf die kommenden Herausforderungen, Grundsteinlegung für das Nachhaltigkeitsmanagement in Ihrem Unternehmen.

Konvoi-Lösung

Zusammenschluss mehrerer Unternehmen zum Erfahrungsaustausch und zur Bildung eines lokalen Netzwerks, gemeinsame Workshops zur Umsettzung des LkSG und zum Aufbau nachhaltiger Lieferketten

Ihre Ansprechpartnerin

Sie haben Fragen zum LkSG oder zu einem unserer Angebote? Dann melden Sie sich bei uns. Wir beraten Sie gern.

Lea Pistorius

Solingen.Business

Tel: +49 173 / 29 93 333